In den letzten Wochen und Monaten habe ich viele Rückmeldungen bekommen. Was mich dabei besonders überrascht hat, ist eure Kreativität. Ihr habt mir Erfahrungsberichte geschrieben, mir hilfreiche Tipps zukommen lassen oder mir den einen oder anderen Kniff verraten. Ich möchte Dir das natürlich nicht vorenthalten und habe Dir einige hilfreiche Ratschläge in meinem Blog zusammengestellt.

dieNikolai Demeter Naturkosmetik - 10 Tipps

1. Keine Pflege ohne Reinigung

Eine ordentliche Gesichtsreinigung sollte Schritt 1 Deiner erfolgreichen Pflegeroutine sein. Reinige dein Gesicht mit Reinigungsgel oder Reinigungsmilch von Schmutz, Talg und Schweiß. Das boostet die anschließende Tagespflege und sorgt dafür, dass alle Nährstoffe auch tatsächlich in Deine Haut eindringen und von ihr aufgenommen werden können.

2. Multifunktionale Reinigung

Mein Reinigungsgel ist nicht nur dazu da, Make-up, Schmutz und Talg von Deiner Hautoberfläche zu lösen. Es kann auch anderweitig eingesetzt werden - vor allem dann, wenn es wieder einmal zu einem Engpass im Badezimmer kommt (z.B. auf Reisen): Mit der befeuchteten Hand zu einem zarten Schaum verarbeitet, ersetzt es etwa den Rasierschaum. Ist gerade kein Duschgel zur Hand, pflegt und straft das Gel deinen Körper und lässt ihn obendrein gut duften.

3. Doktor Balsam

Jetzt, wo meist Sonne und Hitze das Wetter bestimmen, darf natürlich auch ein Sonnenbad nicht fehlen. Wenn sich die übermäßige Sonneneinstrahlung aber mit einem Sonnenbrand rächt, schafft der Balsam Abhilfe. Das liegt vor allem am Ghee, der geklärten Butter, die in der ayurvedischen Medizin als Heilmittel eingesetzt wird. Ghee wirkt aber nicht nur bei geröteter, strapazierter Haut, sondern hilft auch bei Hauterkrankungen wie Schuppenflechte, Neurodermitis oder beim Abheilen von Wunden.

4. Reisebegleiter für alle Fälle

Wer auf Reisen geht, hat meist die Qual der Wahl: Welche Kosmetikprodukte nehme ich mit? Welche lasse ich daheim? Mein stetiger Begleiter ist das Traubenkern Intensiv-Serum geworden. Gerade jetzt im Sommer pflegt es meine Haut tagsüber ausreichend, versorgt sie mit Antioxidantien und auch rund um die Augenpartie ist es sehr gut verträglich!

5. Erfrischung für heiße Tage

An einem Arbeitstag im Büro zu sitzen - das kann bei 35 Grad im Schatten zur echten Tortur werden. Damit du dich zwischendurch erfrischen kannst, einfach dein Gesichtstonikum an den Arbeitsplatz mitnehmen und bei akuten Hitzewallungen ins Gesicht sprühen. Kleiner Tipps: Weil die Ohrläppchen die Temperatur im Körper regulieren, ist es ratsam auch sie zu besprühen.

6. Make Up adé

Deine Reinigungsmilch reinigt nicht nur das Gesicht, sondern hilft dir auch dabei, Dein Augen-Make-Up zu entfernen. Aber Achtung: Um Deine Wimpern zu schonen, solltest Du tagsüber zu nicht-wasserfestem Augen-Make-Up greifen und wasserfestes nur beim Ausgehen verwenden. Schon ein paar Tropfen der Milch auf einem Wattepad helfen, nicht-wasserfestes Augen-Make-up schonend zu entfernen.

7. 365-Tages-Pflege

Über das Jahr hinweg ist Deine Haut unterschiedlichen Einflüssen ausgesetzt - darum solltest Du auch Deine tägliche Pflege anpassen. Zu diesem Zweck kannst Du zum einen in den Sommermonaten auf eine leichtere Pflege umsteigen, oder Du nutzt das Serum um Deine Pflege an die verschiedenen Bedürfnisse Deiner Haut anzupassen: An manchen Tagen im Sommer wird Deiner Haut vermutlich das Serum alleine als Tagespflege genügen, im Winter wird sie jedoch etwas mehr Pflege benötigen und Du kannst Deine Tagespflege direkt über das Serum auftragen.

8. Hautglanz adé

Speziell bei Mischhaut und zu Hautunreinheiten neigender Haut solltest Du acht geben, dass Du sie nicht zu intensiv pflegst und eine leichte Creme verwendest. Meine Feuchtigkeitspflege wurde speziell für ölige Haut entwickelt und mattiert auch intensiv. So kannst Du lästigem Hautglanz natürlich entgegenwirken.

9. Was Fieberblasen gar nicht mögen

Neigst Du zu Herpes-Bläschen? Dann habe ich einen guten Tipp für Dich: Meine 100 Prozent biologische Lippensalbe habe ich mit Zitronenmelissenöl verfeinert - das Öl der echten Melisse wirkt antibakteriell und kann Dir dabei helfen, Fieberblasen entgegenzuwirken.

10. Reib Dir Deine Hände

Unsere Hände sind Umwelteinflüssen wie der UV-Strahlung praktisch ständig ausgesetzt. Daher sind sie auch besonders von Pigmentverschiebungen betroffen. Um Deine Handrücken zusätzlich zu pflegen und Altersflecken entgegenzuwirken, gewöhne Dir an, nach dem Auftragen des Serums mit den Resten deine Handrücken einzucremen. Das Serum hilft Deinen Händen, sich vor externen und schädlichen Umwelteinflüssen zu schützen.

Schön, wenn wir gemeinsam Hausmittelchen zu wahren “Beauty-Wundern” machen. Wenn auch Du Anwendungsgebiete oder Wirkungsweisen meiner Produkte gefunden hast, die über die normale Anwendung hinausgehen, lass sie mir doch bitte zukommen - ich teile sie gerne mit allen meinen FreundInnen!

dieNikolai