Der April war bereits ein besonders warmer Monat, der uns mit vielen Sonnenstunden versorgt hat. Speziell nach dem Winter ist unsere Haut jedoch fast ungeschützt und so haben sicherlich schon einige von euch einen Sonnenbrand davon getragen. Davon kann die Haut nachhaltig geschädigt werden und Zeichen der Hautalterung wie Pigmetverschiebung oder Falten werden begünstigt. Was also tun, um die Haut gesund und vital zu halten?

dieNikolai - Sonnenschutz

Physikalisch oder chemisch? Sonnenschutz wirkt grundsätzlich immer oberflächlich und versucht die Haut vor der Lichteinstrahlung abzuschirmen. Dazu können physikalische Filter oder chemische Filter eingesetzt werden. Während als physikalische Filter meist mineralische Partikel, die das Sonnenlicht tatsächlich reflektieren und somit nicht durchlassen, eingesetzt werden, wandeln chemische Filter die Strahlung der Sonne in Wärmeenergie um. Bei der Auswahl Deines Lichtschutzes solltest Du darauf achten, dass ein Breitbandschutz verwendet wird und somit nicht nur ein Teil des Lichtspektrum wie UVB-Strahlung abgefangen wird, sondern auch vor der gefährlichen UVA-Strahlung geschützt wird.

Schutzfaktor Beim Schutzfaktor denkt man oft an die Höhe des Lichtschutzes - doch das ist ein weit verbreiteter Irrtum. Tatsächlich gibt der LSF (Lichtschutzfaktor) den Faktor an, um den der Eigenschutz der Haut erhöht wird. Dunkle Hauttypen haben zumeist einen etwas höheren Eigenschutz, doch gerade nach dem Winter ist die Haut weitgehend ungeschützt und hat den Zellschutz “Melanin” abgebaut (deshalb sind viele von uns auch so strahlend weiß ;) ). In jedem Fall jedoch beträgt der hauteigene Lichtschutz nur wenige Minuten - was für unseren LSF bedeutet: 7 Minuten hauteigener Schutz x LSF 30 = 210 Minuten Sonnenschutz - also etwa 3,5h. Wenn man also vorhat den ganzen Tag an der Sonne zu verbringen, könnte sich ein Lichtschutzfaktor 50 durchaus lohnen. Und natürlich ist auch nachcremen wichtig. Denn durch Abrieb und Schweiß ist bei einem einmaligen Auftragen kein Schutz für die gesamte Dauer gegeben.

Lichtschutzfaktor in Gesichtscremen Ein hochwertiger Sonnenschutz, der die Haut vor einem breiten Spektrum an Strahlen schützt, ist nicht sehr einfach zu formulieren. Und auch die natürlichen Inhaltsstoffe meiner Produkte sind sehr sensibel, daher versuche ich, sie nicht mit den oft komplizierten Inthaltsstoffen des Lichtschutzes zu vermengen. Obwohl die Öle in meinen Produkten über einen natürlichen Lichtschutzfaktor verfügen, empfehle ich lieber als letzten Schritt der Gesichtspflege-Routine einen Sonnenschutz aufzutragen und weise keinen Lichtschutz auf meinen Cremes aus. Ich selbst setze meist auf Produkte mit 100% mineralischen Sonnenschutz und greife hier auch gerne zu leicht getönten Produkten. So “weißelt” der mineralische Sonnenschutz nicht und unterstützt mein ebenmäßiges Hautbild.

Antioxidantien als zusätzlicher Schutz Ein 100% Schutz über den ganzen Tag hinweg kann nicht einmal der beste Lichtschutz bieten. Darum versorge ich meine Haut täglich durch mein Serum mit Antioxidantien. Antioxidantien neutralisieren schädliche freie Radikale in der Haut, welche durch Umwelteinflüsse, wie Sonne, entstehen. Das Serum unterstützt sozusagen meine Haut dabei, sich gegenüber jenen Strahlen zu wehren, die durch den Sonnenschutz noch durchgekommen sind. Mein Traubenkern Intensiv-Serum wurde deshalb so formuliert, dass es von allen Hauttypen angewendet und mit jeder Pflege kombiniert werden kann.

Die ideale Reihenfolge
Schritt 1: Reinigung - so kannst du sicherstellen, dass die Inhaltsstoffe Deiner anschließenden Pflege in die Haut eindringen können -  Hier geht's zu meinen Reinigungsprodukten

Schritt 2: Traubenkern Intensiv-Serum: Als Antioxidantien-Booster - Hier geht's zum Intensiv-Serum

Schritt 3: Deine individuelle Gesichtspflege mit Creme oder Fluid - Hier geht's zu meinen Gesichtspflege-Produkten

 

die Nikolai - Reinigungsgeldie Nikolai - Traubenkern Intensiv-Serumdie Nikolai - Veganes Feuchtigkeits-Fluid

 

Kleiner Tipp Wenn es nun doch einmal passiert ist, dass Du Deine Haut zu lange der Sonne ausgesetzt hast, empfehle ich dir meinen Wunder-Balsam als SOS-Pflege bei Sonnenbrand. Der enthaltene Ghee kühlt und nährt die Haut, während Safran und Lindenblüten für Beruhigung sorgen. Das enthaltene Traubenkernöl unterstützt die Regeneration Deiner geschädigten Hautstellen. Hier geht's zu meinem Wunder-Pflegebalsam.

dieNikolai - Wunder-Pflegebalsam

 

Viel gut geschützte Freude an der Sonne wünsche ich Dir
Deine dieNikolai