Weihnachten ist - ja, natürlich - auch die Zeit der Geschenke, aber darüber hinaus vor allem die Zeit, sich Gedanken zu machen. Vielleicht planst Du, im kommenden Jahr mehr Sport zu machen? Oder willst endlich Spanisch lernen, als Vorbereitung auf den Sommerurlaub? Oder aber Dich viel gesünder ernähren und nicht nur Deinem Körper, sondern dadurch auch deiner Haut etwas Gutes tun? Die Gesundheit unserer Haut hängt schließlich nicht nur mit der richtigen Pflege, sondern auch mit einer konsequent gesunden Ernährung zusammen.

dieNikolai Demeter Naturkosmetik

Betrachten wir den Mensch physikalisch, so besteht er aus unzähligen Zellen und vor allem viel Wasser. Dass der gesamte Organismus aber mehr als nur die Summe dieser Zellen ist, liegt ebenso auf der Hand. Wir sind lebendige Individuen, deren Zellen Tag für Tag, Sekunde um Sekunde, in einem Informationsaustausch zueinander stehen. Auch Stoffe, die wir über Nahrung oder Kosmetik zu uns nehmen, bringen Information in unseren Körper - je lebendiger diese Informationen sind, desto leichter können sie von unserem Körper aufgenommen und verarbeitet werden.

Sowohl im Fall der Nahrung für unseren Körper, als auch für unsere Haut gilt: Ein Laborprodukt, in dem Moleküle der Natur synthetisch nachgebaut werden, kann niemals die gleiche Information in sich tragen wie ein Rohstoff, der aus einer Pflanze stammt, die sich selbst vor Wind und Wetter schützen musste. Das ist auch der Grund, warum ich für mich Nahrung als etwas definiere, das mich satt macht, während ein Lebensmittel im wörtlichen Sinne ein “Mittel zum Leben” ist. Daraus erschließt sich auch, dass wir unserem Körper zwar Nahrungsergänzungsmittel zuführen können, eine Vitamintablette aber niemals den gleichen Einfluss auf unseren Körper haben kann als z.B. ein Apfel. Aber auch die Qualität der natürlichen Ressourcen ist ausschlaggebend. So zeigen Studien, dass in biologischen Lebensmitteln und Rohstoffen deutlich weniger toxische Stoffe (rund 50 Prozent weniger) zu finden sind, als in ihren konventionellen Pendants. Zusätzlich ist aber auch ihr Aktivstoffgehalt deutlich erhöht - so enthalten sie z.B. bis zu 69 Prozent mehr Antioxidantien.

Dass in den Lebensmitteln vom Nikolaihof eine besondere Energie steckt, kann man nicht nur schmecken, sondern auch beobachten. So kannst Du z.B. eine geöffnete Flasche Wein ohne Bedenken verschlossen zurück in den Kühlschrank stellen und auch ein bis zwei Wochen später noch genießen. Um genau diese Kraft in meinen Pflegeprodukten zu erhalten, werden auch diese schonend von Hand mit bio-dynamischen Ressourcen hergstellt. Bei allen Produkten habe ich darauf geachtet wenige, ausgewählte Inhaltsstoffe in ausreichender Menge zu verarbeiten, um Deine Haut mit der reinen Kraft der Natur gegenüber den Herausforderungen des modernen Alltags zu unterstützen.

Unsere Natur ist ein faszinierendes und komplexes System, dessen Zusammenhänge noch längst nicht alle erforscht sind. Umso wichtiger ist es, respektvoll und schonend mit den wertvollen Ressourcen umzugehen und auch auf die Dinge zu achten, die für uns unsichtbar oder unscheinbar sind. Möglicherweise können wir dann die “stille Zeit des Jahres” dazu nutzen, uns darauf zu besinnen, was uns wichtig ist und was unser Körper uns zu sagen hat.

In diesem Sinne: Besinnliche und ruhige Weihnachtsfeiertage mit Deinen Liebsten und uns allen ein erfolgreiches und schönes neues Jahr 2017!

dieNikolai